Unter der Lupe : die Download- und Streamingcharts der KW 40!

Was tut man als Band nach einem langen Wochenende voller lauter Musik, Alkohol und guten Partys?

Richtig, man surft zu DooLoad.de und checkt aus, welchen Platz man in dieser Woche innerhalb der Charts eingenommen hat!

Und genau das werden wir jetzt tun, es ist Montag, wir schreiben die Zeit 14:13 Uhr und werden nun in die unendlichen Weiten der DooLoad Charts vordringen!

Wie immer sehen wir uns zunächst die Downloadcharts an und stellen erfreut fest, dass auf den ersten 10 Plätzen ausschließlich neue Produktionen zu finden sind! Neue, gute Musik für alle Community-Mitglieder, zum freien Download erhältlich, das nennt man Fanpflege!

Die ersten 3 Plätze gehen an die Kings of Orange, mit ihren amüsanten Produktionen voller Mash Ups und Remixes und den dazu ablaufenden Videos konnten sie viele User auf ihr Profil locken, wenn wir uns die Downloadzahlen angucken, geht die Rechnung auf!
Der witzige Maulwurftrack ‚RAPANTE‘ sollte auf keiner Party fehlen, ihr seht das genauso und platziert den Track auf Platz 1 der Charts! Die Werke ‚Shout ooh la la‘ sowie ‚Young an Needy‘ landen auf Platz 2 und 3, an dieser Stelle ein WOW vom Team, die ersten 3 Plätze sind bei so vielen Neuerscheinungen ein wirklicher Ausnahmefall!

Im Streamingsektor zeigen sich marginale Veränderungen, BEGBIE halten sich in dieser Woche mit dem Track ‚Hey, may I kill you‘ weiterhin auf Platz 1 und beweisen so erneut, dass Engagement und Enthusiasmus belohnt wird.

Der zweite Platz geht wie in der vergangenen Woche an die Screwballs, welche mit der Veröffentlichung ihrer ‚Hörprobe zum neuen Album‘ auf das hoffentlich bald erscheinende Gesamtkunstwerk hoffen lassen und die Erwartungen hochschrauben.

Auf dem 3. Platz verzeichnen wir einen Neueinsteiger, Chronic, welche schon seit Wochen von einer geplanten Beerdigung der Band berichten, können mit ihrem neuen Track ‚Quo Vadis‘ die Ohren der User erobern. Ist das nicht Grund genug, von einer Auflösung der Band abzusehen? Wir finden schon!

Zum Abschluss das altbekannte Schlusswort, wir sind gespannt!!!!

Auf die nächste Woche, Neueinsteiger, interessante neue Musik und alles, was ihr sonst noch so gedenkt zu tun! Wir freuen uns auf die Veränderungen, welche ihr herbeiführt, mischt weiterhin die Community auf und sorgt für gute Chartplatzierungen!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Unter der Lupe : die Download- und Streamingcharts der KW 40!”

  1. Michael Wittwer (CHRONIC) Says:

    Hallo Leute,

    mit großem Interesse habe ich die heutigen Chart-Platzierungen gelesen. KLASSE, wir sind auch bei den Streamingcharts auf Platz 3. Wir haben uns riesig gefreut. Natürlich haben wir auch den Aufruf an uns gelesen, dass wir CHRONIC nicht beerdigen sollen. Dies hat mich dazu bewegt, euch zu schreiben. Natürlich gibt es diverse Gründe, warum wir nicht mehr unter dem Namen CHRONIC spielen wollen.

    Der größten Punkt ist, dass wir uns vor einigerzeit für den sogenannten Metal-Cent engagiert haben. Leider stellte sich heraus, dass der Initiator dieser Aktion, Peter Schneider, scheinbar abgetaucht ist. Der Metal-Cent war/ist in der Szene ganz schön verrufen, was Herrn Schneider durch sein Auftreten im WWW zu verantworten hat. Durch dieses Engagement (Ich haben die HP metal-cent.com als Admin betreut) hat unser Band-Name ganz schön Schaden genommen.

    Im Zuge des Ganzen waren wir fest entschlossen uns bald von dem Namen CHRONIC zu verabschieden. Wobei uns das ganze – durch den Zuspruch der letzten Tage und Wochen und vor allem jetzt auch durch euren Zuspruch – langsam ernsthaft in grübeln bringt. Vielleicht sollten wir das wirklich noch mal überdenken?!?

    Außerdem haben wir uns weiter entwickelt und wollen demnächst anspruchsvoller und noch mehr Richtung Trash-Metal gehen. Auch unsere Besetzung wird sich langfristig dadurch ändern. Der Grundkern von CHRONIC macht aber weiter und steht nächstes Jahr, endlich für das erste Album, im Studio.

    Ihr seht, wir sind gerade mitten in einem Entwicklungsprozess. Dennoch haben wir immer noch die Kraft, den Ehrgeiz und den Willen ZUSAMMEN weiter Musik zu machen. Deswegen werden wir uns auch weiterhin bei DOOLOAD engagieren. Wir haben nämlich immer noch ein Ziel, wir wollen endlich einen Bandcontest bei euch gewinnen. Sollten wir unseren Namen doch bald ändern (müssen), würden wir uns weiterhin über die Unterstützung von euch, unseren Fans und allen anderen freuen.

    Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit und hoffe, ihr bleibt uns auch weiterhin treu;-)

    Gerne freuen wir uns auch über ein Feedback von euch.

    Liebe Grüße aus Köln

    Michael Wittwer
    (Vocals, Webmaster und Orga CHRONIC)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: