eMusic hat 400.000 User und neues Zahlmodell.

 

 

Der Download-Store eMusic hat die Zahl seiner Abonnenten auf 400.000 vergrößert. Außerdem gibt der Musik-Service eine Änderung im Preismodell bekannt. Während User zuvor eine monatliche Summe bezahlen mussten, wird nun pro Download abgerechnet.
Diese User-Zahlen konnte der Service zuletzt im September 2008 erreichen. Im September dieses Jahres hatte eMusic seinen Katalog um den von Universal Music erweitert. Der Anbieter kann nun 250.000 Tracks aus dem Katalog bereitstellen, die älter als 18 Monate sind. Auch mit Warner Music und Sony Music hatte man sich geeinigt. EMI Music ist weiterhin der einzige Major, der nicht mit eMusic im Geschäft ist.
„Wir haben unsere Basis gehalten seit es mit der Wirtschaft bergab ging. Außerdem haben wir eine neue Strategie für unser Wachstum“,
so Cathy Halgas Nevins, Vice President Corporate Communications bei eMusic, gegenüber ‚Music Week‘.

Quelle: musikmarkt.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: