Posts Tagged ‘Dooload.de’

DooLoad, digitaler Musikvertrieb als App direkt für Soundcloud-User verfügbar!

Dezember 8, 2010

Alle Soundcloud-User haben ab sofort die Möglichkeit, Ihre Musik direkt von der Soundcloud-Oberfläche heraus in den digitalen Musikvertrieb bei DooLoad.de weiterzugeben und Ihre Musik so ohne unnötiges ‚Dreifach-Hochladen‘ weltweit bei iTunes, amazon und Co zu verkaufen.

Die DooLoad-App ist auf Soundcloud.com über die App-Gallery zu erreichen, von hier aus kann man über einen einfachen Login auf DooLoad zugreifen und mit der Veröffentlichung beginnen.

Über einfache Eingabeformulare können so Cover und die zugehörigen Informationen zur Release und den Tracks eingegeben werden, ohne das Soundcloud-Portal verlassen zu müssen.

Direkt zur App kommt Ihr hier, bei Fragen zu der Nutzung oder dem Vertrieb kontaktiert uns einfach!

Wir wünschen viel Spaß!

Advertisements

Veröffentlichungen im 4. Quartal 2010 bitte frühzeitig anliefern!

September 22, 2010

Die Weihnachtszeit naht, schon jetzt werden Materialien gebündelt, die letzten Songs produziert, Compilations zusammengeschmiedet und alles mit einem festlichen ‚Christmas‘ im Namen verziert…

Wie in jedem Jahr möchten wir Euch darauf hinweisen, dass wir erfahrungsgemäß etwas mehr Zeit bei der Veröffentlichung Eurer Releases einplanen müssen. Die Shops haben mit der alljährlichen Veröffentlichungswelle zu kämpfen und werden überflutet von Alben, Singles und EPs, welche für das Weihnachtsgeschäft zurückgehalten wurden.

Wir raten Euch, Eure Produktionen bitte mit einem Vorlauf von mindestens 6-8 Wochen zu planen und bei uns hochzuladen, damit wir auch Eure Weihnachts- und Neujahrsreleases in die Shops bringen können.

Alle, denen eine Veröffentlichung am Ende des Jahres am Herzen liegt, sollten also schnell und vorzeitig reagieren, unsere sonstige Veröffentlichungsdauer von 2-3 Wochen ist leider in dieser Zeit nicht mehr einzuhalten.

Wir freuen uns auf Euren musikalichen Output!

Euer DooLoad Team.

Einige visuelle Neuerscheinungen.

Februar 3, 2010

Wir haben eine schöne Slideshow gebastelt um Euch einige der vielen wunderbar aussehenden Cover unserer Releases vorzustellen, also einfach zurücklehnen und berieseln lassen.

Viel Spaß dabei!

Besucht uns!!!

Dezember 1, 2009

… auf Facebook, MySpace, Twitter und/oder XING!

Facebook MySpace Twitter XING

Wir haben als Unternehmen und Dienstleister verschiedene Profile und Pages im Netz gestreut und würden uns freuen, wenn Ihr uns auch dort vernetzt. Wir stellen immer nützliche und informative News bereit, stellen Kontakte vor und/oder berichten über den Sinn und Unsinn der Musikindustrie.

Neue Künstler, spanndende Albenrezensionen und mehr erfahrt Ihr auf DooLoad.de und den anderen Profilen im Netz!

Wir freuen uns auf zahlreiche Friends, Fans, Kontakte und Follower!

Euer DooLoad-Team.

Unter der Lupe: die Download- und Streamingcharts der KW 47!

November 20, 2009

Wir stehen kurz vor dem Wochenende, schnell werden noch die im Büro typischen Do-To-Listen gecheckt und der last-but-not-least-Punkt, der Chart-Report, abgearbeitet.

Mit Spannung klicken wir uns wie gehabt in die Downloadcharts und finden den Durchstarter der Woche! Rockstah kann mit seinem komplett zum Download freigegebenen Album die Spitze und das Ende der Charts erreichen, durchgehend!!

Hier wurde kräftig und legal gesaugt und gesaugt, wir freuen uns über diesen Powerstart und erwähnen der Tradition gemäß die ersten 3 Titel: ‚Glamrock-Rapper‘ auf der 1, ‚Braindead ft. AJAY‘ auf der 2 und ‚Verbuddelt‘ an der Spitze! Herzlichen Glückwunsch!

Im Streamingsektor tastet sich tpointw feat. lilsnifter behutsam nach vorn und kann sich nun bereits mit 2 Tracks in den Charts sehen lassen, das snippet von ’swag in da club‘ landet auf dem 3. Platz. PurPur, in der letzten Woche bereits mit dabei, sichern sich mit dem Song ‚Bist Du – oder ist das Leben manchmal beschissen‘ (ein Tracktitel, der uns allen aus der Seele spricht) den 2. Rang. Eftos kämpft sich von der 2 auf die 1 und belegt mit ‚Suiright‘ die Spitzenposition in dieser Woche!

Wochenende. Wochenende? Wochenende!

Unter der Lupe: die Download- und Streamingcharts der KW 42!

Oktober 16, 2009

Viele von Euch werden es bemerkt haben… Viele von Euch werden sich vielleicht geärgert haben, einigen war es vielleicht egal, wieder andere vermissten einfach Ihren fest eingeprägten Wochenrhytmus – Wir haben den Chart-Report in der letzten Woche ausfallen lassen müssen…

Warum? Schlichter Personalmangel. Die YOU war schuld, sagen wir jetzt einfach mal. Wir brauchten alle Kräfte, die wir hatten und haben, um gegen eine solche Flut an Kids und Jugendlichen anzukommen.

Nachdem wir jetzt genügend Zeit hatten, um uns zu erholen, machen wir diese Woche wieder alles so, wie es immer war. Beginnen wir also mit dem Report der Woche, wie gehabt, mit den Downloadcharts.

Wir stoßen auf Neueinsteiger, SirDefektProduktionz räumen in dieser Woche ab, 4 Tracks können sich an der Spitze der Charts behaupten, eine beachtliche Leistung.

Die Songs?

‚Beziehungskrise‘ auf der 3, Mess und Kareem (produziert von SirDefekt) mit ‚Bis dein Genick bricht‘ auf der 2 und der Remix von ‚Black Christmas‘ an der Spitze. SirDefekt, ein Geheimtipp für Menschen, die auf Hip Hop mit eingehenden Texten stehen.

Im Streamingsektor erkennen wir den Lauf der letzten Wochen wieder, Dj Synth hat ordentlich die Trommel gerührt und kann sich so auf den Plätzen 1 und 3 wiederfinden, auf der 3 der Track ‚The Dancer‘, die Spitzenposition kann der DJ mit ‚SARO‘ einnehmen. In der gemütlichen Mitte und wieder mit dabei, Wir zwei mit dem Song ‚liebe ist so kompliziert‘.

Wie Recht er hat!

Wir dürfen also gespannt sein, wie es weitergeht. Nächste Woche sind wir wieder dabei, versprochen!

Minni The Moocher, das neue Album, DIE STADT! Exklusive Albumrelease über DooLoad.de

Oktober 2, 2009

Minni The Moocher ist eine der bekanntesten und aktivsten Ska-Bands aus Berlin. Hier rocken sie in regelmäßigen Abständen die Clubs, haben sich im Laufe der Jahre eine feste Fanbase aufgebaut, welche von Gig zu Gig wächst. Sie sind nicht nur in der Hauptstadt eine etablierte Größe, sondern bringen Clubs in <b<ganz Deutschland zum Beben.

Ihre Musik hat sie von Greifswald über Dresden und Magdeburg bis München durch die gesamte Republik geführt, wo sie ihren Elan und ihre Begeisterung mit einem breiten Publikum teilen.

Die Band, bestehend aus insgesamt 7 Mitgliedern und kann bereits auf Auftritte zusammen mit den Mad Caddies oder auch Clueso zurückblicken.

Eine steile Laufbahn, mag man also meinen. Nach dem ersten Album ‚Immer geniessen‘, welches 2006 veröffentlicht wurde, können wir uns nun endlich auf das neue Album freuen. ‚Die Stadt‘ heisst das Zweitlingswerk, energiegeladen, abwechslungsreich und vielseitig, mit diesen Begriffen lässt sich die bunte Mischung aus lebensnahen Texten und kraftvollen Blasinstrumenten ganz im Sinne des Skas wohl am Ehesten beschreiben.

Das Album erscheint am 09. Oktober 2009, exklusiv für Euch gibt die Band allen DooLoad-Usern das Album bereits ab dem 05. Oktober zum Download und Reinhören frei! Wer also vor allen anderen abtanzen und trumpfen will, sollte sich ab Montag bereit machen und den DooLoad Store abgrasen.

Natürlich wird gefeiert, was gefeiert werden soll, das neue Album wird mit einer adäquaten <b<Release-Party eingeleitet, am 09. Oktober im KATO in Berlin, wir sehen uns vor der Bühne, schwitzen, tanzend und lachend!

DooLoad.de und SO KLINGT BERLIN bündeln auch 2009 Ihre Synergien

Juli 17, 2009

2009, ein Jahr voller Veränderungen und Entwicklungen, für die Musikindustrie jedoch sieht es wieder rar aus in diesen Zeiten. Zum Glück gibt es Initiativen und Menschen, die den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern aus Problemen Lösungen machen.

So eine Initiative ist So Klingt Berlin, ein ausschließlich von Studenten betreutes Konzept, welches es sich in diesem Jahr laut eigenen Angaben zur Aufgabe macht, ‚Entwicklungshilfe‘ für die kränkelnde Industrie zu leisten.

So Klingt Berlin besteht aus einem Musikkongress, einem mehrwöchigen Festival und einer Datenbank, die sich sehen lassen kann. Über 1.500 Einträge aus der Musiklandschaft sind hier versammelt und warten darauf, genutzt zu werden.

Ehrenamtliche, wissbegierige und enthusiastische Studenten stemmen Jahr für Jahr den Berg an Behördenadministration, Konzeptionierung, Sponsoring, Organisation, Booking und alle weiteren anfallenden Aufgaben der stattfindenden Events.

Bereits im letzten Jahr ergab sich zwischen uns, DooLoad.de, und der Initiative eine enge Zusammenarbeit, über DooLoad wurden Online-Votings veranstaltet, welche für eine hohe virale Quote und letztendlich sehr erfolgreiche und unterhaltende Acts auf den Bühnen des Nachwuchsfestivals sorgten.

In diesem Jahr wird die Musikerplattform erneut einen Act stellen, dieses Jahr aber einen ganz Besonderen, den Special Guest auf der Final Stage, dem Finale aller im Vorhinein stattfindenden Live-Contests, auf welcher der Sieger aller Genres ermittelt wird. Vor dem exklusiven Headliner des Abends wird dann eine DooLoad – Band performen, welche vorab im Bandcontest ermittelt wurde.

Der Contest läuft noch bis zum 11. August, teilnehmen kann jede Band, die dieser Bühne gewachsen ist!

Das Festival startet bereits ab dem 24. Juli 2009,6 Wochen lang jeden Freitag ab 20:00 Uhr im Maschinenhaus der Kulturbrauerei im Bezirk Prenzlauer Berg.

Weitere Informationen zu der So Klingt Berlin Initiative sowie dem Contest können auf den jeweiligen Webseiten abgerufen werden.

Schools Out Contest abgelaufen, Siegerermittlung in vollem Gange

Juli 17, 2009

2 Monate voller Bangen, 2 Monate voller Stimmenfang, Bannerverteilung und Fananimation!

Nun ist es vorbei, eines der größten Abi-Open Airs Deutschlands wird Songs von einer dieser 3 Bands um die Ohren geschlagen bekommen.

Auf Platz 1 landeten In Riot, die Rockband rund um Sängerin Lisa besticht durch aussagekräftige Live-Shows und kann schon auf einige Gigs zurückblicken. Der Süden Deutschlands rund um Würzburg konnte die Band bereits auf einigen Auftritten sehen, seit mehr als 3 Jahren lassen sie keine Show aus und begeistern Ihr Publikum.

Der 2. Platz ging an Verge, eine aus dem Süden Deutschlands stammende Metal-Band. Die Musik der Band ist wohl am Ehesten mit Disturbed zu vergleichen, wenn man hier Vergleiche zulässt. Perfektes Zusammenspiel, eine unglaublich ausgereifte Stimme und eine Power-Bühnenshow würden die Schüler wohl begeistern. Hier ist für Ohr und Auge genug drin!

Der 3. Platz geht an die Berliner Willy Wombat Band. In Berlin auf jeder Bühne zu Hause, wollen sie nun auch die Abiturienten begeistern. Altbewährtes und immer erfülltes Ziel ist es, dem Publikum richtig einzuheizen und dabei kein Bein still stehen zu lassen! Indie School-Rock, auch ein Garant für ein unvergessliches School’s Out.

Ihr seht, die Entscheidung wird hart, der Veranstalter wird also noch ein wenig knabbern müssen. Die Entscheidung wird im Laufe der nächsten Woche fallen, wir dürfen also gespannt sein!

Unter der Lupe: die Download- und Streamingcharts der KW 26!

Juni 26, 2009

Mittlerweile fange ich ja an, mich anhand der Charts daran zu orientieren, wann das Wochenende vor der Tür steht, nichtsahnend gehe ich also jeden Tag ins Büro, um nachzusehen, ob das liebe System eine Aktualisierung der Wochencharts vorgenommen hat oder nicht…

Und siehe da, heute ist es wieder soweit, bedeutet also auch – es ist Freitag!!!

Schnell also reingeklickt und erfahren, dass hier mal wieder nichts so ist, wie es eben noch war, eine Veränderung, die gut ist und mehr als erwünscht, unsererseits zumindest…

Betrachten wir also zunächst die Downloadcharts etwas genauer, und stellen mit Überraschung fest, dass hier Einiges zu holen ist, letzte Woche noch von In Riot und Chronic beherrscht, kämpfen sich in dieser Woche Neueinsteiger an die Spitze!

Signalis können sich mit dem Song ‚Dankbar sein‘ so von Platz 6 (!) Auf Platz 1 manövrieren, ein Wahnsinnssprung! Den 2. Platz sichern sich AMBLADE mit dem Track ‚Plasma Crime‘. The Told tauchen mit Ihrer Demoversion des Tracks ‚On TV‘ in die Charts ein, dies gleich auf dem 3. Platz.

Im Streamingsektor wird auch schnell klar, nichts ist mehr so, wie es mal war…

Zwei der platzierten Bands mussten leider an Positionen einbüßen, warum? Auch hier haben The Told sich mit Ihrer Demoversion des Songs ‚On TV‘ auf die vorderen Positionen vorgearbeitet, sogar auf Platz 1, ein ganz besonderer Neueinsteiger, der es mehr als verdient hat, die Spitzenposition einzunehmen. Die Willy Wombat Band kann sich wacker halten, rutscht aber mit Ihrem Track ‚Wir warten auf den Bus‘ auf Platz 2 ab. In Riot erleben den gleichen Abstieg und sinken auf den 3. Platz, der Track ‚One‘ kann weiterhin überzeugen.

Wir sind wieder am Ende, mit den Nerven und den Charts, wir lesen uns in der nächsten Woche wieder!