Posts Tagged ‘Gig’

Beatfrog performen auf dem Festival des Help Music Awards in Berlin!

Oktober 12, 2010



Und wir haben einen Gewinner!


Nach einem sich über 2 Monate ziehenden Bandcontest wurde gestern Abend offiziell der Gewinner bekanntgegeben!

Zusammen mit dem Team des Help Music Awards haben wir uns für Beatfrog entschieden.

Die, nun sehr glückliche, Band wird somit am Sonntag, dem 24. Oktober 2010 auf der Rückbühne des 3-tägigen Festivals performen.

Wir freuen uns und wünschen der Band viel Erfolg und Spaß bei dem Gig!

Wer jetzt noch exklusive VIP-Tickets für den Help Music Award ordern und somit über 150 Bands, Künstler und DJs an 3 Tagen sehen möchte, hat dafür nur noch wenige Tage Zeit!

Advertisements

Die Gewinner des Schools Out Festivals.

April 13, 2010

Die Gewinner des ersten Bandcontest 2010 stehen fest, nach heissen Kämpfen um Stimmen und Punkte, können wir nun offiziell die 3 Gewinnerbands veröffentlichen, welche den Gig auf dem School’s Out Festival in Herzogenaurach gewonnen haben.

Die Gewinner:

2. Beatfrog
Drei Jungs, drei Instrumente, drei Stimmen! BEATFROG ist ein junges Trio aus Nürnberg.
3. Insanity X
Sie selbst bezeichnen ihre Musik als „Alternacore“, die stilistisch irgendwo zwischen Progressive und Alternativ-Rock angesiedelt ist.
4. The Soobs
„The Soobs“ sind eine 4 Köpfige Band aus Nürnberg die mit ihrer Musik nicht nur zum Tanzen animieren sonder auch zur völligen Extase

Wir sagen Herzlichen Glückwunsch!

THE ROOVERS Tourimpressionen, der 4te Teil!

Juni 16, 2009

Und schon sind wir wieder mittendrin, die Gigs liegen zwar wieder ein wenig in der Ferne, doch die Eindrücke sind noch lange nicht geschwunden… Um Euch ein wenig daran teilhaben zu lassen, gibt es nur für Euch die exklusive Tour-Review der letzten 3 Gigs.

Ihr solltet jedoch unbedingt wissen, dass Ihr über Bild und Text nur ansatzweise erahnen könnt, wie energiegeladen die Show von The Roovers ist, also gilt, beim nächsten Mal keine Zeit verlieren – Sachen gepackt und ab zum Gig in Eurer Nähe! Ihr werdet es nicht bereuen!

Beginnen wir mit dem Gig in Erfurt am 27.05.2009

Das UNI.KUM in Erfurt war der nächste Anlaufpunkt auf der Frühlingstour, denn langsam aber sicher nähert sich die Clubtour ihrem Ende. Zwischen Hörsälen und Studentenwohnheimen liegt der Club in dem THE ROOVERS nicht zum ersten Mal den Boden zum Beben brachten.

Man freute sich über bekannte Gesichter von vorherigen Konzerten welche aus allen möglichen Thüringer Städten angereist kamen um die Band auf dieser Tour nochmals zu erleben, Bratwürste gab es jedoch leider nicht.

Dafür jedoch enthusiastische Fans die auch einem etwas mager besuchten Konzertsaal zu einer Roovers-Party verhalfen und die Band bedankte sich mit einem außerordentlich guten Konzert. Ein Mittwoch ist anscheinend kein Feiertag in Erfurt.

Keine Pause, keinen Schlaf, weiter geht’s am 28. Mai nach Bayreuth.

Eine wirklich unvergessliche Show spielten THE ROOVERS im Glashaus, mitten im Campus Bayreuths. Das ehemalige Gewächshaus hätte wohl ohne entsprechende Sicherung jetzt keine Scheiben mehr, derartig wild war die Party! Die Supportband Facelift war extra aus Österreich angereist um die zahlreich erschienene Feiermeute ordentlich vorzuwärmen und erntete schnell die ersten Tanzbeine. Als dann THE ROOVERS zum Angriff bliesen gab es kein halten mehr. Die Leute flogen durch die Luft und sprangen statt von der Bühne von der Bar aus in die Arme der Leute – Stagediving auf höchstem Niveau! Die Band schmetterte ein Set zum Besten wie es so noch nie zu erleben war – absolute ‚Ausrast-Attitüde‘! Da die Fans auch nach ausgiebiger Zugabe noch keine Ruhe gaben spielten THE ROOVERS noch die Songwünsche des Publikums obendrein und der Abend endete in einer süffigen, ausgelassen Rock’n’Roll-Party die ihres Gleichen sucht.

Nach einer langen Nacht, vielen Fans und ausgelassener Party wollte noch ein Club, noch ein Publikum so richtig gerockt werden, kein Problem, die Band macht bereits am nächsten Tag Halt in Plauen!

Ordentlich zerfeiert ging es am nächsten Tag nach Plauen in die Alte Kaffeerösterei. Man legte einen Zwischenstop bei Warwick, einem großen Bassgitarren- und Verstärkerhersteller, welcher die Band supportet ein und checkte neues ‚Spielzeug‘ aus. Nach einem gutem Soundcheck im Club wurde gegen die extra angereisten Fans gekickert und Mitch (git.) feierte seinen Geburtstag in geselliger Runde. Der Rockabilly-Support gab ordentlich Dampf und es sollte ein fetter Abschluss der Clubtour werden. Leider hat der Techniker des Abends anscheinend schon bei der Supportband sein Gehör verloren, was dazu führte das sowohl Band als auch Publikum mit immensen Soundproblemen zu kämpfen hatte. Trotz dieser Schwierigkeiten rockten THE ROOVERS den Laden in gewohnter Manier und servierte eine professionelle HIGH ENERGIE ROCK SHOW vom feinsten. Eine kleine Schlägerei mit den örtlichen Hooligans am Ende des Abends rundete die kleine Pechsträhne noch ab und der Spiegel des Tourbusses braucht jetzt etwas mehr Pflege. Dank der nach einer halben Stunde eintreffenden Polizei wurde jedoch auch diese Situation geklärt und man verbleibt mit aufregenden Erlebnissen einer gelungenen Tour mit all ihren Höhen und Tiefen. ‚Rock’n’Roll ist halt kein Ponyhof!‘

Jetzt ist die Zeit der kleinen Club-Shows erst einmal zu Ende, was jedoch nicht bedeutet, dass THE ROOVERS in den Urlaub fahren. Ab jetzt werden die größeren Bühnen der Republik geentert. Festivals und große Campuspartys von Berlin über Brandenburg bis Halle stehen an. Zudem befindet sich das neue Album im Endschliff welches noch dieses Jahr veröffentlicht werden will – man darf gespannt sein!

Am 06.06. teilten THE ROOVERS sich die Open Air-Bühne mit Itchy Poopzkid und Empty Trash beim Musikarena Festival in Berlin. Die Show war äußerst gut und zusätzlich gab es Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit den Bandmitgliedern am eigenen Messestand. Danach ging es am 11.06. nach Halle in den Studentenclub Turm, in welchem eine große Campusparty kräftig gerockt werden wollte. Die vorerst letzten Konzerte dieses Semesters fanden am 12.06. auf dem Spring In The Summer Festival und auf dem fantastischen BREEZA Festival bei Cottbus am 13.06. statt.

Die Impressionen hierfür gibt’s beim nächsten Mal, eins will gesagt werden, verpassen solltet Ihr die nicht!

THE ROOVERS Tourimpressionen, der 3te Teil!

Mai 26, 2009

Sie kommt spät, aber sie kommt – die Tour-Review der 4 letzten Gigs…

DooLoad.de presents THE ROOVERS on Tour!

Es sind spannende Wochen vergangen, die Band hat alle Hände voll zu tun, Studio, Gigs und das Umherreisen fordern Ihren Tribut. Trotz allem haben sie exklusiv für Euch die Eindrücke der letzten Slots zusammengefasst, viel Spaß beim Lesen!

Beginnen wir in chronologischer Reihenfolge mit dem Gig in COTTBUS am 17. April 2009.

‚Eingeladen zur famosen Rocktail-Party im legendären Gladhouse Cottbus fuhr der voll gepackte Roovers-Bus zur größten Location der Region. Mit unglaublich gutem Sound wurde der bunten Feiermeute eingeheizt und die Halle zum Tanzen gebracht. Eine Lichtshow welche wohl für ein großes Festival reichen würde untermalte das energiegeladene Konzert. Die mitreißende Show forderte jedoch auch ihren Tribut, durchgebrannte Röhren im Gitarren-Amp und mehrere gebrochene Drumsticks sind wohl der Beweis für eine ausufernde Rock(tail)- Party. THE ROOVERS waren wohl nicht das letzte Mal zu Gast im Gladhouse!‘

Doch keine Zeit für Pausen, ausgedehnten Schlaf oder Ähnliches, ab in den Tourbus und los zur nächsten Station, die Fans warten bereits!

The Roovers machen am 18. April Halt in ILMENAU

‚Ein kleiner Club mitten in der Studentenfestung wurde zum Mekka der wohl wildesten Roovers-Party der bisherigen Tour. Der BD-Club im grünen Herzen Deutschlands war zum bersten gefüllt mit den feierwütigsten Studenten aus allen Ecken der Republik. Auf eine derartig ausufernde Party war wohl niemand gefasst. Schon ab dem 2. Song schwitzen Publikum und Band um die Wette – keine Frage, die Studenten in Ilmenau wissen wie man feiert. Zur Zugabe musste hier niemand überredet werden und der Club schüttelte die Hüften und johlte zum Spacecowboys Rock’n’Roll im Chor. Weder die Bar noch die Bühne war vor der tobenden Menge sicher: Ein Konzert welches nicht nur beim ekstatischstem Publikum lange unvergessen bleibt – daran war sicher nicht nur die clubeigene Mischung mit dem harmlosen Namen ‚Eistee‘ schuld.‘

1 Woche Pause, an Erholung ist kaum zu denken, Proben und Studioaufnahmen stehen an, die Band bleibt sich treu und geht locker an die gestellten Aufgaben, sie wollen einfach wieder auf die nächste Straße um am 02. Mai BAMBERG zu rocken!

‚Das Sounds’n’Arts in der Stadt des heimtückisch hochprozentigen Bieres (10,5%) Bamberg zählt zu den bereits geROOVEden Clubs der Nation. Der urige Kellerclub wurde nicht zum ersten Mal vom Roovers-Sound gefesselt und so kam es dass die Band ein mehr als 2-stündiges Powerset zum Besten gab. Das überschaubare Publikum in der Bamberger ‚Rock’n’Roll-Grotte‘ wollte die Band einfach nicht gehen lassen, also bekamen sie was sie wollten – 120 Minuten High Energy Rock in der Biermetropole des Frankenlandes.‘

Kommen wir last but not least zur Mutterstadt, endlich konnte DooLoad.de wieder anwesend sein und nach langem Warten die Band live sehen, die seit Monaten die Republik rockt, die erste Reihe sollte die unsere sein!

Am 09. Mai also fanden wir uns ausgelassen zusammen, um die 120 Minuten Powershow zu sehen! Unvergesslich!

‚Schon mal einen Feuer speienden Drachen gesehen? Alles ist möglich im Café Zapata – hier luden THE ROOVERS zum Heimspiel. Laut, nass und stürmig donnerte das gewaltigste Gewitter dieses Jahres – und THE ROOVERS donnerten ordentlich zurück. Der einzige Unterschied zwischen dem Unwetter und der Band: Das Roovers-Gewitter wurde live mit 4 Kameras aufgezeichnet und die Band bretterte den weltuntergangsähnlichen Erguss nieder.

Das Konzert wird demnächst im TV Berlin ausgestrahlt und sicherlich auch bald im Netz zu bestaunen sein. Fazit: Ob man nun vom Unwetter zur Roovers-Show geht oder vom Roovers Konzert ins Unwetter, macht rein von der Kleidungsnässe her keinen Unterschied. Lediglich die Konzertbesucher hatten mehr Spass beim Nasswerden.‘

Wir können gespannt sein auf die folgenden Gigs, checkt die folgenden Termine und wir sehen uns!

27.05.09 – Erfurt – Unikum

28.05.09 – Bayreuth – Glashaus

29.05.09 – Plauen – Kaffeerösterei

06.06.09 – Berlin – Musikarena Festival Funkhaus

So what is you´re rock&roll?

THE ROOVERS – Tourimpressionen – der 2te Teil!

April 16, 2009

In alter, gewohnt rockiger Manier zog die Band durchs Lande, 4 Stationen sollten in den letzten Wochen geentert werden, das Publikum zum Tanzen und Schwitzen gebracht und erdige Klänge verteilt werden!

Hier also die hauseigenen, exklusiven Eindrücke in die Clubtour von THE ROOVERS!

Ziehen wir ein Resumé, lang ist’s her, doch vergessen werden sollte der Gig im Magdeburger Blow Up keineswegs!

Magdeburg, 19.03.09

Ab 23 Uhr hieß es im Blow Up ‚The Roovers‘ are on stage. Und in Kürze schmetterten die gewohnt kratzenden und kantigen Sounds durch den Club.
Angereiste Fans zeigten den Magdeburgen wie man zu The Roovers mehr als abgeht, denn die Band spielte in dieser Stadt wahrhaftig zum ersten – aber definitiv nicht zum letzten Mal.

Einen großen Pluspunkt gibt’s für den Tontechniker des Hauses.
Sound gut, Publikum wahnsinnig – alles gut.

Dann ging es weiter in den Osten des Landes, die feierwütigen Dresdner warteten wohl schon lange auf den Gig, der den 02. April im Rosis zu einem besonderen Tag werden ließ.

Dresden, 02.04.09

Das Rosis Amüsierlokal bestach sofort durch seine sympathische Atmosphäre, welche irgendwie
an Mexiko und Rock’n’Roll erinnert. Schon alleine die riesige Bar nimmt die Hälfte des Raumes ein – wer reinkommt, soll anscheinend nicht mehr so schnell raus. Nach glamourösen 60 Minuten driving melodies wurde noch bis zum Morgengrauen heiß gefeiert.
Nicht unschuldig daran war der hauseigene Tabasko Rocket (Rosis Rakete), welcher kaum Kompromisse zuließ, was die Feierlaune betraf…

Weiter ging es in den Süden der Republik, einen Tag später also hieß es, Pforzheim zu rocken, ohne Pause mit dem Ziel, die Meute zu bewegen und anzuheizen, startete die Band also zu Gig 3 im Exil!

Pforzheim, 03.04.09

Angefixt und angefeiert steuerte die Band Pforzheim und den etwas unscheinbaren, jedoch herzlichen Club Exil an. Es war wohl die erste The Roovers Ü30-Party welche jedoch nicht von schlechten Eltern war. Der Sound an diesem Abend hätte eigentlich gleich auf Platte gepresst werden müssen, wirklich einzigartig. Es war der Beweis dass auch ein Publikum im fortgeschrittenen Alter zu The Roovers abgehen kann und sogar nach 90-minütiger Show und der Zugabe noch einen Obendrauf wollte!

Der nächste Gig war nicht weit, Darmstadt lautete der Name der nächsten Station, im Fieber der Tour nahm die Band also mit, was mit wollte, den Schlosskeller!

Darmstadt, 04.04.09

Ein kurzer Rutsch über die Autobahn nach Darmstadt und The Roovers stehen bei bestem Wetter bereit um den Schlosskeller zu rocken. Kurz vor 00.00 Uhr dröhnte das alte Kellergewölbe und die Meute schwang die Hüften bis der Schlossturm schwankte. Die Stimmung war trotz Soundschwierigkeiten großartig und die Zugabe uferte in einen Exzess des Rock’n’Roll aus.
Das Schlagzeug wurde als Podest für den finalen Breakdown genutzt, sehr zu Freude des mehr als enthusiastischen Publikums – der Abend endete, wie sollte es auch anders sein bei dieser Band, in einer gehörigen Aftershowparty, welche noch heute in den Köpfen weiterfeiert.

Wir sind also am Ende, zumindest was den heutigen Tourbericht angeht, The Roovers touren weiter, hier ist noch lange kein Ende in Sicht! Checkt also die Termine aus, sicherlich ist auch Eure Stadt dabei!

Wir sind gespannt auf Euch!

Du und deine Band spielen Reggae, Ska, Dancehall und Co? Ihr wollt auf die Bühne? Das OMI Open gibt Euch die Chance!

März 19, 2009

Ein neuer Termin steht für einen harten Kampf und den damit verbundenen Slot auf dem OMI Open Festival fest – bereits Ende Mai könnt Ihr die Bühne der Neckarhalle in Oberndorf mit Euren rhythmischen Klängen bespielen, also aufgepasst!

Alle Bands, Künstler und Formationen können sich seit gestern für den Slot am Reggae Livemusik Tag auf dem OMI Open Indoorfestival aufstellen – einzige Bedingung: Ihr lasst Rhythmus in Euer Blut und zeigt uns, dass Ihr das Reggae-Genre bedienen könnt! Natürlich sind andere Einflüsse erlaubt, doch um neben Mono + Nikitaman, Mellow Mark und Pyro bestehen zu können, ist einiges gefragt.

Also keine Zeit verlieren, der Contest läuft nur noch bis zum 11.05.09!

Für mehr Infos zum Contest und der Teilnahme checkt den Bandcontestbereich, um mehr über das OMI Open zu erfahren, besucht die Homepage!

Wir zählen auf Eure Musik, Eure Stimmen und Euer Engagement, also haut in die Tasten, wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

The Roovers – Erste Impressionen des Tourauftakts

März 10, 2009

Das erste Wochenende, zwei Gigs, eine Band, erdiger Rock’n’Roll, tanzende Meuten…

Die Gigs in Kalbe und Bautzen waren ein voller Erfolg, exklusiv für Euch haben wir hier die ersten Eindrücke der Roovers-Tour in Text und Bild.

Beginnen wir der Reihe nach mit dem ersten Gig der Band in Kalbe, das KuBa, ein alter Kulturbahnhof mitten in der Pampa, bot eine Location, die uriger kaum sein konnte.


Gegen 22:00 Uhr stürmte die Meute aus allen umliegenden Kleinstädten das Bahnhofsgelände und warteten gierig auf die ersten Klänge der Headliner. Als es dann endlich losging, vergangen kaum Minuten, bis das Publikum tanzend, schwitzend und ausgelassen feiernd das 80 Minuten lange Set der Roovers gespannt verfolgte. Der Morgen kam, die Gäste blieben, die Aftershowparty endete in einem süffigen und exzessiv gefeierten Clubabend.

Ein voller Erfolg…

… der wohl für das erste Wochenende kaum zu toppen war, doch die Bautzener legten noch einen drauf!

Das Steinhaus war bereits zum Soundcheck mit gierig wartenden Fans und Besuchern gefüllt, die Location in der Innenstadt bot eine optimale Ausgangslage für ein Konzert, welches vollkommen ausuferte…

Doch nicht nur die Bautzener erwarteten eine Show, Fans reisten teilweise aus anderen Städten an, um sich ja kein Set entgehen zu lassen. Dann der erste Ausfall – die Technik spielte nicht mit, der letzte Song der Support-Band fiel in komplette Dunkelheit…

Doch was ist eine Band ohne Improvisationstalent, mit Baustrahlern starteten die Roovers Ihre Show, der Club war zum Bersten voll, weder nach vorn noch nach hinten war Platz, die Bar wurde nach minutenlangem Durchkämpfen erreichbar, die Meute wippte im Einklang, schon der zweite Song wurde dermaßen gefeiert, dass klar war: Der Abend wird Sonderklasse, Ekstase durch und durch, schwitzend, tanzend und glücklich verfolgte das Publikum jeden Riff, jede noch so kleine Stimmung wurde von der Bühne direkt in die Beine der Masse getragen, absoluter Wahnsinn!

Leute fielen von der Bühne in die tanzende Masse, keine Stimme blieb stumm, kein Bein blieb stehen.

Schreie, Rufe und Pfiffe erreichte die Band, welche sich zu Höchstleistungen angetrieben sah, das Publikum genauso wie der Veranstalter konnten nicht mehr an sich halten – ‚ZUGABE!!!‘ war alles, was in dem vollen und stickigen Raum noch zu vernehmen war. Die Band ließ sich nicht zweimal bitten und spielte sich die Finger bei dem Song ‚Spacecowboys Rock&Roll‘, dem letzten des Abends, blutig und wund.

Das Konzert war vorbei, an ein Ende war jedoch nicht zu denken, erst früh am Morgen verließen die letzen den Club, euphorisiert, ausgelassen und sicher noch lange an diesen Abend denkend…
Fest steht, THE ROOVERS kommen wieder…

Bandcontest – Saison 2009 gestartet! Ein erster Überblick!

Februar 5, 2009

Es ist Februar, das Winterloch ist überstanden und langsam ist es an der Zeit, die ersten Gigs für den Sommer zu planen. Wir unterstützen Euch dabei und starten mit dem Hohenholte Rockt! Contest schon mal richtig durch!

Die Macher des Festivals wollen sich auch live und vorab von Euren Qualitäten überzeugen und veranstalten exklusiv für die 3 DooLoad Bands mit der höchsten Punktzahl einen Live-Bandcontest in Münster, im Anschluss gibt’s natürlich ordentliche Partystimmung, rockige Musik und Getränke satt für Teilnehmer und Fans!

Für mehr Infos zum Hohenholte Rockt! Festival und dem Contest klickt Euch rein!

Natürlich ist das noch längst nicht alles, was wir für euch in petto haben, hier wird noch Einiges folgen, als kleiner Vorgeschmack hier schon mal ein paar Namen der Festivals und Veranstaltungen, auf denen Ihr Euch mit ein wenig Glück und Ehrgeiz präsentieren könnt…

Rock Mania, Rock Well In- and Outdoor Festival, Summer Summit Open Air, Schools Out Festival, Musikarena Open Air Musikfestival und viele mehr… Wir legen uns ins Zeug, damit Ihr allen zeigen könnt, was Ihr live draufhabt!

Weitere Infos folgen, also bleibt dran!

Wir starten in die erste Bandcontest-Runde 2009!

Januar 22, 2009

Und haben gleich etwas ganz Besonderes für Euch ausgearbeitet.

Zusammen mit dem Veranstalterteam des Hohenholte Rockt! 2009 werden wir Euch nun nicht nur die Chance geben, Euch vor der Community zu beweisen, sondern auch live!!!

Das Hohenholte Rockt! –Team gibt den 3 erstplatzieren Bands und Künstlern die Möglichkeit, sich live on Stage bewerten zu lassen! Das Publikum entscheidet letztendlich, wer die Bühne des Festivals am 04.07.09 entern wird und demnach vor vielen Menschen performen wird. Wir suchen diesmal also nicht nur nach einer Band, sondern gleich nach drei enthusiastischen und hochmotivierten Bands, die Zeit und Lust haben, an diesem Live-Contest teilzunehmen!

Musikalisch ist die volle Bandbreite gefragt, hier gibt es nichts, was es nicht gibt, nur rocken muss es! Abwechslungsreiche Musik und Hörgenuss für Jeden sind also vorprogrammiert.

Bewerbungsstart für das Hohenholte Rockt! und den Live-Bandcontest ist der 03. Februar, es sind also noch knapp 2 Wochen Zeit, schon jetzt Fans und Supporter ins Boot zu holen!

Der Live-Contest wird am 15. Mai in Münster im Tryptichon stattfinden, neben den Performances wird gefeiert und gefeiert und gefeiert… Der Abend sollte also fest im Terminplan verankert werden.

Wie bei allen Contests gilt, Euer Elan und Engagement ist gefragt, wer also Zeit und Raum hat, im Mai nach Münster zu reisen und am 04. Juli auf dem Festival zu performen, sollte sich schon jetzt vorbereiten!

Mehr Infos gibt es in gewohnter Manier bei Start des Contests im Bandcontestbereich!

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg, allen Fans viel Spaß beim Voting und freuen uns auf Eure Aktivitäten!

DooLoad.de meets Local Vision – and the winner is…

November 28, 2008

Und wieder hat ein Contest ein Ende gefunden, eine Band einen Gig gewonnen und der Veranstalter weitere engagierte Musiker auf der Bühne!

Ergo: Alle sind glücklich! Wir allen voran, da wir uns immer wieder über Euer Engagement freuen und es uns glücklich macht, talentierten Bands die Wege auf die Bühnen zu erleichtern, im Falle der Local Vision Gigs sogar zu verkürzen!

Die Gewinner für das Dezember Voting, welches in einem Bandcontest am 13.12.2008 in Remscheid endet, nennen sich doppelt so schlecht, der Name verspricht Einiges, ist aber wahrlich nicht Programm. Mit einem ausgefeilten Sinn für Deutsch-Rock Produktionen gehen die Jungs ins Rennen.

Bei einem Altersdurchschnitt von 16 Jahren sind die Bandmitglieder noch recht jung, es lohnt sich allemal, diese Band im Auge zu behalten – eine weitere deutsche Hoffnung auf dem Newcomer Markt!

Wir wünschen der Band alles Gute und natürlich den 1. Platz im Rennen um den regionalen Titel – vielleicht sehen wir uns beim Landesfinale wieder…?

Wir haben noch weitere Gigs offen, gesucht werden immernoch Bands in und um Mainz und Lüneburg! Wer sich noch aufstellen möchte, sollte dies schnell tun, der Januar verspricht Auftrittsmöglichkeiten ohne Ende!